2010

Das Jahr ist zuende. Vieles ist passiert, doch was hat sich verändert? Hat sich überhaupt was getan? Wenn man so die verschiedenen Jahresrückblicke in den Medien anschaut nicht viel. Als durchschnittlicher Mitteleuropäer muss man sich nicht mit tiefgreifenden Veränderungen rumschlagen.
Nachdem im Dezember 2009 in Kopenhagen nichts beschlossen wurde, gehts mit der Klimaerwärmung munter weiter. Doch wen juckt das heute schon? In 20 bis 50 Jahren wird das Wehklagen dann groß sein, aber das ist noch weit hinterm Horizont.
2010 war der große Vormarsch von facebook, besonders in Deutschland. Wie sehr dieses Netzwerk in unsere alltägliche Kommunikation beeinflusst revolutioniert hat, wurde mir erst bewusst, als ich nicht mehr dabei war. Es wurde sogar einmal ein “Gefällt mir” Button für meinen Blog gefordert. Das “Gefällt mir” Feedbacksystem finde ich eigentlich super. Das Beste ist, dass es unkompliziert ist. Nicht jedermann ist jederzeit fähig (oder willig) auf einen Text für den Autor geeignetes Feedback zu geben. Vor allem wenn der Leser dem Autor zustimmt, bleibt oft die Rückmeldung “Ja du hast Recht – Das gefällt mir, was du schreibst.” aus. Da ist so ein “Gefällt mir” Button in vielerlei Hinsicht gut: Der Leser kann dem Autor ohne Aufwand seine Wertschätzung ausdrücken, und der Autor weiß, das es auf dem richtigen Weg ist. Wenn die Alternative zu keinem Feedback ein “Gefällt mir” Button ist, dann doch lieber den Button. Aber bitte nicht den von Facebook!
Auch 2010 groß geworden ist Wikileaks. Nach dem medialen Auftakt mit dem Collateral Murder Video kamen die Kriegstagebücher aus Afghanistan und dem Irak, schließlich das Cablegate. Alles gute Veröffentlichungen, alles irgendwie interessant zu lesen, sehr viel Hype, aber unser “Way of Life” wird dadurch auch nicht verändert.
Bei mir selbst ist auch nicht viel besonderes passiert, was biographisch groß von Bedeutung wäre. Ich geh meinen Weg, mach die Schule zuende… Was danach kommt, steht auf einem anderen Blatt.

Ich wünsche allen Freunden einen Guten Rutsch ins neue Jahr, gute Gesundheit und viel Erfolg in 2011.

Große Popcornstimmung kam bei mir bei diesem Artikel im Guardian auf: New Year’s Eve: a survival guide

Zum Abschluss noch ein Linkdump mit den Top Things of 2010:
TIME: The Top 10 Everything of 2010, Mashable: The 10 Most Innovative Viral Video Ads of 2010, RIA Novosti: Das waren die zehn wichtigsten Ereignisse 2010, Superlevel: Spiel des Jahres 2010, lifehacker: Most Popular Chrome Extensions and Posts of 2010, Most Popular Firefox Extensions and Posts of 2010, gizmodo: The Best Image Caches of the Year, The Best How-To’s of the Year, tagesschau blog: Ihr Jahresrückblick, Carta: Das Jahr des Thilo Sarrazin, Netzpolitik: Deutsche Netzpolitik im Jahresrückblick

One Comments

  1. gefällt mir ;)

Kommentieren: