Medienlinktips KW9

taz-blog: BILD-Zeitung wirbt mit Holofernes-Absage

Die BILD-Zeitung schaltet in der morgigen Ausgabe der taz eine ganzseitige bezahlte Anzeige. Darauf zu lesen ist der Brief von Judith Holofernes, in dem sie es ablehnt, in einer Anzeige der BILD-Zeitung zu erscheinen – mit dem Zusatz “BILD bedankt sich bei Juditz Holofernes für ihre ehrliche und unentgeltliche Meinung”

SpOn: Massiver Eingriff

    Auf dem Laptop eines Angestellten einer Firma die Psychopharmaka verkauft, wird bei einer “routinemäßigen Sprengstoffkontrolle” heimlich ein Trojaner installiert, der alle 30 Sekunden einen Screenshot vom Bildschirm hochlädt. Er ist weder Terrorist noch hat er ein Kapitalverbrechen begangen.

Tagesspiegel: CSU: Viele krumme Dinger

    Die Guttenberg-Affäre ist gar keine Affäre, sondern ein Initiationsritual, das jeder CSU-Politiker absolvieren muss, um der Partei seine Befähigung für höchste Ämter zu beweisen.

Tagesschau Hackergruppe “Anonymous” – “Unberechenbar, mächtig und gefährlich”

    Ein Interview mit Gabriella Coleman von der der New York University

Angela Merkel: Rede anlässlich der Eröffnung der CeBIT

    Die Kanzlerin blickt tief in ihre Glaskugel und hat sich als Ziel gesetzt bis 2040 (!) 3/4 der Bevölkerung mit 50 Mb/s schnellem Internet zu versorgen. Also ich bin mir ja nicht sicher, wie realistisch das ist. Ich tippe mal eher darauf, dass die Breitbandversorgung sehr viel früher sehr viel schneller wird.

Zeit Online: Guttenberg scheitert als Reformer

    Hauke Friederichs analysiert die Bundeswehrreform unter zu Guttenberg.

Deutschlandradio – Christian Gampert: Der Bendler-Block als Bühne, MP3

    Eine super Analyse zum Fall Guttenbergs.

Carta/ Wolfgang Blau: Die sieben Branchenmythen über den Zustand des Journalismus

Online-Journalismus hat kein Geschäftsmodell? Das Netz boulevardisiert den Journalismus? Alles krude Mythen, wie Wolfgang Blau vor einer Woche bei einer Bundestagsanhörung erklärte. Carta dokumentiert den Auftritt.

Guardian: You’re being watched: there’s one CCTV camera for every 32 people in UK

    Das Thema hatte es zwar schon mal bis in meinen Englisch LK geschafft, aber es kann nicht schaden oft genug drauf hinzuweisen, dass die Briten nach wie vor dem Überwachungswahn verfalllen sind. Zum Glück gibt es genug, die ihre Stimme dagegen erheben, wie z.B. Banksy (Photo CC-BY judepics)

heise – Jürgen Schmidt: Ausgelacht – Anonymous kompromittiert US-Sicherheitsfirma

Die Kurzversion: Anonymous hat eine amerikanische Sicherheitsfirma namens HBGary gehackt, die zuvor gedroht hatte, dem FBI die Namen der zentralen Personen der Organisation zu liefern. Doch die ganze Geschichte hat so viele interessante Aspekte, dass es sich lohnt, sich etwas mehr Zeit dafür zu nehmen.

Welt-Online – Henryk Broder: “Wir sind laut, weil man uns den Gutti klaut!”

    Welt Online-Autor Henryk Broder war auf der “Pro Guttenberg” Demonstration in Berlin und schreibt so seine Erlebnisse auf. Wie in ganz Deutschland war es war wohl eine sehr amüsante Veranstaltung mit einem hohen Trollanteil. Ein paar Plakatsprüche:

„Monarchie – jetzt oder nie!“; „Wir sind Dein Volk“; „Guttenberg muss Kaiser werden!“; „KT – Schwert und Schild der BRD“; „Wer hat Gutti verraten – Christdemokraten“; „Guttenberg – Von Gott gesandt für unser Land“; „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns den Gutti klaut!“; „Militärputsch jetzt!“, „Für die Freiheit, für das Leben muss es Plagiate geben“.

Kommentieren: