Ausflug nach Druskininkai

P1160614

Diesmal läutete ich das Wochenende ein wenig früher ein und fuhr schon am Freitag in der Früh wiederum mit Anne nach Druskininkai. Das überschaubare Örtchen ist der mit Abstand das touristischste, das ich in Litauen gesehen habe. Mit rund 20000 Einwohnern und zahlreichen Hotels ist der Kurort so ziemlich DER Ort, wo die reichen Litauer zum Ausspannen hinfahren, was man alleine schon an den dicken Autos erkennen konnte. Neben einem Golfplatz und Kletterpark sind die Hauptattraktionen der Aquapark und die ganzjährig geöffnete Indoor-Skiarena.

P1160601

Nach einer zweistündigen Fahrt in den Südwesten Litauens machten wir erstmal einen Spaziergang um die Stadt herum: An zwei Seen vorbei, der Biegung des Nemunas folgend umrundeten wir die Stadt um schließlich auf der Ostseite der Stadt die unzähligen Parkbänke an der Uferpromenade zu bestaunen (und natürlich die ganzen Hotels, die eins neben dem Anderen hingepflanzt wurden).

P1160635

P1160649

Im Stadtzentrum selbst gab es noch zwei Kirchen, die beide ganz schön waren — die Orthodoxe war leider noch im Endstadium von Restaurationsarbeiten.

P1160674

Am Nachmittag gönnten wir uns noch 2,5 Stunden im Aquapark, der gar nicht so schlimm von Rentnern übervölkert war, wie ich befürchtet hatte.

P1160618

Nach diesem schönen Herbsttag blieb in der Stadt nicht mehr viel zum Anschauen über und wir nahmen den nächsten Bus zurück in der Hoffnung auf der Fahrt noch ein paar Elche in der Dämmerung zu sehen. Leider hat sich doch keiner Blicken lassen.

20131011_172403

Kommentieren: