Erstes litauisches Bild aus dem Weltraum

Heute fiel mein Unitag größtenteils flach, da am Nachmittag ein besonderes Event war: Die Enthüllung des ersten litauischen Bildes aus dem Weltraum durch Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaitė.

room

Der im Januar von der ISS aus gestartete LituanicaSat-1 ist der erste litauische Satellit. Hinter diesem steht eine kleine interdisziplinäre Forschungsgruppe der Universität Vilnius, die an der Informatikfakultät angesiedelt ist. Der grade mal 10x10x10cm große Cubesat hat in den letzten vier Monaten seine meisten Missionsziele erfüllt, wird im Juli beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre aber auch schon wieder verglühen.
Ich bin auch ein wenig involviert, denn ich bin in diesem Semester mit meinem Betreuer Laurynas Mačiulis, dem technischen Leiter des Projektes, an der Implementation von verbesserten Simulationssoftware beschäftigt. Dazu folgt dann “demnächst” aber ein gesonderter Artikel.
Eines dieser Ziele des Satelliten war es ein Photo zu schießen und die Bilddaten zur Bodenstation zu übertragen, was mit Hilfe von Amateurfunkern rund um die Welt auch gelungen ist. Und eben dieses wurde heute von Laurynas und Präsidentin Dalia Grybauskaitė in einer feierlichen Zeremonie der Öffentlichkeit vorgestellt.

rede

Nachdem die Sicherheitsbeamten den gesamten “Weißen Lesesaal” im Obergeschoss der Universitätsbibliothek auf Bomben oder Ähnliches geprüft hatten, trudelten so langsam die Besucher und Pressevertreter ein und postierten sich um die verhüllte Staffelei.
Pünktlich um 15 Uhr kam dann die Präsidentin, der Rektor der Universität Jūras Banys und Projektleiter Laurynas herein, gaben jeweils Reden auf Litauisch und präsentierten schließlich das Photo — live im Staatsfernsehen.
Danach gab es noch weitere Interviews und Smalltalk und dann war der ganze Spuk war auch schon wieder vorbei.

sat

Kommentieren: